Drei Schritte zu mehr Gesundheit!

 

 

 

  • Ernährung

  • Entgiftung

  • Naturheilverfahren

 

 

 

 

 

 

  • Ernährungsberatung für Hunde und Katzen

 

 

„Du bist, was du isst!“ Paracelsus

 

oder

 

"Eure Nahrung soll euer Heilmittel und euer Heilmittel soll eure Nahrung sein." Hippokrates (460-377 v. Chr.)

 

Diese prägnanten Sätze gelten nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere Tiere!

 

Der Hund z.B. ist ursprünglich ein Beutetiergreifer. Sein Verdauungstrakt ist als Nachkomme des Wolfes auf dieses Ernährungsverhalten ausgelegt! Trockenfutter beispielsweise hat einen hohen Getreideanteil und durch das "Extruder- Verfahren", einem Herstellungsschritt, werden die Bestandteile derart zusammengepreßt, daß zum einen der Nahrungsbrei nicht optimal aufgeschlossen werden kann und zum anderen durch die lange Verweildauer im Magen die Gefahr der Magendrehung stark erhöht ist! Außerdem kommt es zu übelriechenden Blähungen und sehr großen Kotmengen, da das Futter nicht gut verwertet wird.

 

Lassen Sie ihre Fütterung prüfen und optimieren!

 

  • genaue Anamnese

  • individuelle Bedarfsanalyse

  • individuelle Rationserstellung

  • Klären der Zusammensetzung von Fertigfutter, klären von Begriffen

 

Der Plan wird ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen angepasst. Denn unterm Strich soll es gesund, aber auch machbar sein!

 



 

 

 

  • Entgiftung

 

Es gilt nicht nur die Organe ihres Tieres mit Phytotherapie anzuregen, sondern die Gifte aus dem Körper auszuschleusen und den Organismus zu entlasten!

Dies geht mit einem TÜV zertifizierten Medizinprodukt zur Entgiftung! Es saugt im Verdauungstrakt die Giftstoffe regelrecht wie ein Schwamm auf und transportiert sie nach draußen (rein physikalisches Wirkprinzip!). Z.B.: werden Amonium, Quecksilber, Histamin und weitere belastende Stoffe gebunden! 

Denn nur eine saubere Zelle kann gesunde Zellen reproduzieren! Regelmäßige Entgiftung stellt die optimale Ergänzung zur Ernährung dar. Mindestens zwei Mal im Jahr, besser vier Mal!

 

 

 

 

  • Bioresonanztest und -therapie

 

alle Lebewesen gehen mit allem in Resonanz. Die Bioresonanzmethode ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren. Auf diesem Weg kann ich z.B. verträgliche und unverträgliche Nahrungsmittel testen. Häufig werden auch versteckte Ursachen für Erkrankungen aufgespürt. Diese Methode ist schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Sie ist in der Quanten- und Biophysik bestätigt, jedoch von der derzeit herrschenden Lehrmeinung noch nicht akzeptiert.

 

 

Ablauf der Bioresonanzbehandlung

 

1. Schmerzlose Diagnose mit dem Bioresonanzgerät

 

2. Therapie

 



 

 

 

 

  • Tierkommunikation mit Hunden, Katzen, Pferden einfach allen Tieren!

 

Die Tierkommunikation ist Bestandteil des Schamanismus. Somit althergebracht und weltweit verbreitet! Es wird ein respektvoller Umgang mit dem Tier gesucht. Ich stelle mit ihm einen mentalen Kontakt her und kann Fragen stellen, Wünsche erfahren und Befindlichkeiten klären. Das alles trägt zu einer innigeren Verbindung zwischen Tier und Halter/in bei und kann helfen Probleme zu lösen.

 

 

 

  • Desweiteren setze ich Schüsslersalze, Bachblüten, homöopathische Komplexmittel

 

  • Tierfutter- und Gesundheitsspeicheltest von Genoline

          Der Speichel ihres Tieres wird auf über 1000 mögliche Belastungen getestet. Das Labor stellt bis

          zu drei individuelle Ampullen zur Behandlung her. Mit diesen Ampullen wird ihr Tier mithilfe der                 Bioresonanzmethode von mir behandelt.



 

 

Haben Sie vorab Fragen und Interesse zu diesen Themen, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf!

 

Ihre Petra Fröger

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierheilpraktikerin Petra Fröger